Sicherheitstraining (SHT)

Der Klassiker im Fahrertraining für Motorrad- und Pkw-Fahrer 

Fahrsicherheitstrainings sind buchbar für   PKW   oder  Motorrad

 

Sicherheitstraining

Das Sicherheitstraining der Deutschen Verkehrswacht (DVW) wird nach den Richtlinien des DVR (Deutscher Verkehrssicherheitsrat) durchgeführt und unterliegt den einheitlich festgelegten hohen Qualitätsstandards.

Die Kurse werden von den örtlichen Verkehrswachten angeboten und von zertifizierten Moderatoren durchgeführt.

Die Teilnehmer benutzen ihre eigenen Kraftfahrzeuge, für die am Trainingstag (innerhalb des Übungsgeländes) eine Vollkaskoversicherung mit einer Selbstbeteiligung von 300,00 € für PKW und 1.000,00 € für KRAD (Bekleidung nicht inbegriffen) mit einer max. Deckungssumme (für PKW/KRAD) von 10.226,00 € abgeschlossen wird

Der Teilnehmer zum Sicherheitstraining sollte bereits über eine gewisse Fahrroutine verfügen und grundlegende Manöver der Fahrphysik beherrschen. Bei diesen mehrstündigen Trainings lernen die Fahrer u.a. Gefahren im Straßenverkehr vorausschauend zu erkennen und richtig einzuschätzen sowie defensive Fahrweise zu üben um das eigene Fahrzeug in kritischen Verkehrssituationen noch besser als bisher zu beherrschen.

Dazu gehören neben den Grundlagen der Gefahrenerkennung und -einschätzung auch Bremsmanöver bei unterschiedlicher Fahrbahnbeschaffenheit, richtige Blickführung und Kurventechnik sowie das Einschätzen von Reaktions-, Brems- und Anhaltewegen. Auch das Ausweichen bei plötzlich auftretenden Hindernissen will geübt sein.

Fahrsicherheitstrainings für PKW/KRAD kosten 80,00 € pro Person. Wenn Sie einer Berufsgenossenschaft (BG) angehören, werden die Kosten entweder teilweise oder ganz übernommen.

Für die Mitgliedsunternehmen der VBG (Verwaltungsberufsgenossenschaft) werden kostenfreie PKW-Unfallverhütungstrainings angeboten. Das Training wird unter Berücksichtigung der Prinzipien und Techniken des defensiven Fahrens durchgeführt, siehe auch www.vbg-fahrtraining.de. Die Trainings werden bundesweit ausschließlich über die Verkehrswachten auf deren eigenen zertifizierten Trainingsplätzen durchgeführt.

Rückfragen Montag bis Freitag 7.30 Uhr - 11.00 Uhr unter Tel. 089 / 54 01 33 75 (Frau Lechner) oder per E-Mail an Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein! 

Trainingsplatz "Flug- und Freizeitzentrum Jesenwang"

 

Unsere aktuelle Plakataktion

Aktuelle Plakataktion

Logo Bayern mobil  Logo KUVB    Deutsche Verkehrswacht    Logo SeminarBayern   tuev sued stiftung logo dvr

Geschichte und Selbstverständnis

Die Landesverkehrswacht (LVW) Bayern wurde am 13.07.1950 in München gegründet. Das oberste Ziel ist die Verkehrssicherheit zu fördern und Verkehrsunfälle zu verhüten. Hierzu bieten die Landesverkehrswacht und die bayerischen Verkehrswachten zahlreiche Maßnahmen und Projekte an.

Adresse der Geschäftsstelle:
Ridlerstr. 35a
80339 München
Tel. +49 089 540133-0
Fax +49 089 540758-10
Geschäftszeiten:
Mo. bis Do. 8:00 - 16:30 Uhr
Fr. 8:00 Uhr - 13:30 Uhr

Fragen Sie uns!

Für weitere Informationen zu unseren Aktionen und Projekten stehen Ihnen die Landesverkehrswacht Bayern sowie ihre zuständige örtliche Verkehrswacht jederzeit gerne zur Verfügung.

Schirmherr

Horst Seehofer

Bayerischer Ministerpräsident